Weihnachts- und Adventmärkte in Wien

Über kulinarische Leckerbissen und Kunsthandwerk

Daniela Kurz
21. November 2016

Es ist wieder soweit - ab Mitte November, wenn es kalt, trüb und regnerisch wird, erstrahlt Wien in einem Meer aus beleuchtenden Weihnachtsbäumen, fackelnden Adventkränzen, Lichterketten und bezaubernden Kunstinstallationen, beleuchteten Gassen und Einkaufsstraßen. Die wohl schönste Zeit des Jahres findet ihren Einzug und zahlreiche Weihnachtsmärkte erobern die Stadt! Ob beschaulich und traditionsbewusst, kindlich verspielt oder jung und modern – der Duft von Weihnachtsbäckerei, kulinarischen Köstlichkeiten und heißem Punsch erfüllt die Luft und verbreitet vorweihnachtliche Stimmung.

Süßigkeiten und warme Getränke laden ein zum Innehalten, während man einem der zahlreichen weihnachtlichen Konzerten lauschen kann. Von Gospelchören und feierlicher Adventmusik bis zu Soul und Pop – die Auswahl ist groß und bietet Abwechslung für jede Generation. Kinderaugen leuchten beim Lebkuchen verzieren in der Weihnachtswerkstatt und strahlen, wenn die Wünsche an das Christkind im Weihnachtpostamt abgegeben werden können. Und bei einer Fahrt mit der Kindereisenbahn oder dem Nostalgie-Karussell kommt bestimmt keine Langeweile auf.

Ihnen fehlt noch die passende Dekoration für das Weihnachtsfest? Oder Sie benötigen noch das ein oder andere Weihnachtgeschenk? Traditionelle Krippen, handgefertigte Weihnachtsdekoration und hochwertiger Christbaumschmuck können für das Weihnachtsfest erstanden werden, und originelle Geschenkideen lassen sich ebenso entdecken wie traditionelles Kunsthandwerk, Glasdekorationen, Keramik und hochwertige Produkte und Gaumenfreuden aus Österreich. Und wer sich lieber sportlich betätigen möchte, anstatt sich der Shoppingfreuden hinzugeben, kann dies beim Eisstockschießen oder einer Schlittschuhfahrt durch den Wiener Rathauspark tun.

Die Vielfalt an Weihnachtmärkten ist enorm, und wir möchten hier die Beliebtesten anführen:
Allen voran steht natürlich der Wiener Christkindlmarkt vor dem Wiener Rathaus im Fokus, der wohl bekannteste Weihnachtsmarkt der Stadt und seit heuer „Wiener Weihnachtraum“ genannt. Romantik und imperiales Flair findet man vor der traumhaften Kulisse des Schloss Schönbrunn, der beeindruckende Barockkulisse vor dem Schloss Belvedere oder auch am, während die Gassen und Plätze der Wiener Innenstadt – wie der Maria-Theresien-Platz zwischen den beiden Kunsthistorischen und Naturhistorischen Museum, die Freyung oder der Adventmarkt am Hof - die traditionsverpflichtenden und idyllischen Altwiener Christkindlmärkte beherbergt. Die Gassen des Künstlerviertels Spittelberg, wie auch der Art Advent am Karlsplatz stehen für die Wiener Kunst- und Handwerksszene mit ihren Kunstinstallationen und zahlreichen Schauwerkstätten, und im modernen Museumsquartier kann man einen Partyabend mit Eisstockschießen und chilligen Punschtunnel verbringen. Für Kinder und Junggebliebene hat vor allem das Weihnachtsdorf mit seinen verschlungenen Pfaden am Uni-Campus Altes AKH einiges zu bieten, wie auch einer der jüngsten Weihnachtsmärkte der Stadt, der Wintermarkt vor dem Wiener Riesenrad.