Happy International Coffee Day ...

...aus dem Kaffeemuseum Wien

Daniela Kurz
29. September 2017

Am 01. Oktober 2017 findet zum 16. Mal der „Tag des Kaffees“ statt – der Tag zu Ehren des Lieblingsgetränks der Österreicher.

Die Kaffee(haus)kultur der Österreicher blickt bereits auf mehrere Jahrhunderte zurück. 1685 entstand das erste Wiener Kaffeehaus, über 300 Jahre später ist das Kaffeehaus eine Institution, die mit keiner auf der Welt zu vergleichen ist.

Der Hype rund um das koffeinhaltige Heißgetränk hielt bis heute an, verbindet doch kein anderes Getränk Tradition und Moderne wie der Kaffee.

Anlässlich des „Tag des Kaffees“, der sich am 01. Oktober 2017 zum 16. Mal jährt, werden Kaffeeliebhabern- und interessierten diverse Möglichkeiten geboten, sich mit ihrem Lieblingsgetränk zu beschäftigen. Für Einzelreisende aber auch für Gruppen oder Incentives bieten das Kaffeemuseum Wien und das Kaffee Kompetenz Zentrum tolle Einblicke in die Welt des Kaffees – je nach Art der Tour, besteht sogar die Möglichkeit selbst Hand anzulegen und sich beim Kaffeezubereiten zu beweisen:

Kaffeemuseum Wien

Im Kaffeemuseum im Österreichischen Gesellschafts- und Wirtschaftsmuseum kann alles über Kaffee – von der Ernte bis zur dampfenden Schale – in Erfahrung gebracht werden.

Erleben Sie einen Streifzug durch die historischen Eckpfeiler der Wiener Kaffeehauskultur sowie einen Rundgang inmitten von Kaffeemaschinen, Mühlen und exotischem Zubehör aus mehreren Jahrhunderten und vielerlei Kulturkreisen bis hin zur heutigen Zeit. Mit dem Kaffeemuseum präsentieren die beiden Kuratoren, Kaffeeexperten und zertifizierten Baristi Edmund Mayer und Karl Schilling 50 Jahre Leidenschaft und Geduld.

Kaffee Kompetenz Zentrum

Kaffeefeinschmecker aufgepasst! Das Kaffeekompetenz Zentrum bietet Kaffee Seminare und Workshops für echte Kaffeeliebhaber – ob in der Gruppe als Firmen/Incentiveausflug oder für Einzelreisende. Die zertifizierten Baristi und leidenschaftlichen Kaffee-Aficionados Edmund Mayer und Karl Schilling teilen mit Ihnen ihre Geheimnisse rund um das Thema Kaffee. An einer historischen Espressomaschine (Faema E61) können Sie am Ende selbst Hand anlegen und sich an der Espressozubereitung sowie an Latte Art versuchen. Dabei erfahren Sie welche Schritte notwendig sind, um einen perfekten Espresso zuzubereiten, denn „es geht nix über an g’scheiten Kaffee“.

Für den nächsten Kaffeehausbesuch, gibt’s von uns einen kleinen Auszug aus dem Kaffee ABC:

Kleiner Schwarzer

Ein Mokka, auf Wunsch auch „kurz“ serviert.

Großer Brauner

Ein doppelter Mokka, serviert mit Kaffeeobers.

Melange

Ein Mokka, etwas verlängert, mit warmer Milch versetzt und Milchschaumhaube.

Franziskaner

Eine Melange mit Schlagobers statt Milchschaumhaube.

Verlängerter Brauner

Ein Mokka in einer großen Schale mit heißem Wasser aufgegossen und einem Schuss Kaffeeobers serviert.

Einspänner

Ein Mokka mit aufgesetztem Schlagobers, in einem Einspännerglas mit Staubzucker serviert.

Kapuziner

Doppelter Mokka mit Schlagobers.

Maria Theresia

Ein doppelter Mokka mit einem Schuss Orangenlikör und Schlagobers, im Glas serviert.

Cappuccino

Ein verlängerter Mokka mit heißer Milch und Michschaum, mit Kakaopulver bestreut.

Wiener Eiskaffee

Köstliches Vanilleeis mit kaltem Mokka aufgegossen und mit Schlagobers serviert.