Die Wiener Moderne

"Es muss damals in Wien ganz interessant gewesen sein...“

Daniela Kurz
19. Februar 2018

Wien 2018 steht ganz im Zeichen der Protagonisten der Wiener Moderne – Gustav Klimt, Egon Schiele, Otto Wagner und Koloman Moser. Diese vier großen Persönlichkeiten der österreichischen Kulturgeschichte starben 1918. 2018 wird ihr Schaffen anhand von zahlreichen Ausstellungen in diversen Wiener Institutionen gefeiert.

Die Zeit um 1900 war zweifelsohne eine der spannendsten und prägendsten in Wien. Zahlreiche Erneuerungen in Kunst, Literatur, Architektur, Psychologie, Philosophie, Wissenschaft und Gesellschaft prägten die Wiener Moderne. Noch heute wiederspiegelt sich die Wiener Moderne in zahlreichen Gebäuden und Bauwerken in Wien.
Das Belvedere und das Leopoldmuseum beherbergen die weltweit größten Sammlungen der beiden Maler Gustav Klimt und Egon Schiele. Darunter auch Klimts Meisterwerk „Kuss“ und Schieles „Wally Neuzil“. Wagners Einfluss auf die Wiener Architektur ist unter anderem an den prachtvollen Wienzeile Häusern oder den Stadtbahnstationen (heute U4 und U6) zu bestaunen. Nicht zu vergessen die wunderbare Kirche am Steinhof und die Secession.

Wir haben für Ihre Kunden das perfekte Reiseprogramm zum Thema „Wiener Moderne“ kreiert: 

Wiener Moderne  |  5 Tage

Highlights: 

  • Schloss Belvedere mit dem Klimt Meisterwerk "Kuss"
  • Secession
  • Wienzeile Häuser
  • Kirche am Steinhof 
  • Ernst-Fuchs Museum/Otto-Wagner Villa 
  • und viele mehr

Secession